Home

Fotos der Homepage von:
Franz Kovacs
Stefan Meyers
Helmut Pum
Heinz Lehmann
Karl-Heinz Volkmar
Robert Maier


Österreich - Klassisches Jagdland in der EU

In Österreich üben auf rund 84.000 km² Fläche etwa 110.000 Jäger flächendeckend die Jagd aus. Jeder Jagdkarteninhaber ist Mitglied mindestens eines Landesjagdverbandes, die neun Bundesländer-Landesjagdverbände repräsentieren daher 100% der österreichischen Jäger. In der Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände sind diese neun Landesjagdverbände zusammengefasst, um gemeinsam überregionale Aufgaben erfüllen zu können.

Die Landesjagdverbände sind über die Zentralstelle Mitglieder im UWD (Umweltdachverband), des CIC (Int. Jagdrat zur Erhaltung des Wildes) und der FACE (Zusammenschluss der Verbände für Jagd und Wildtiererhaltung in der Europäischen Union).

Die Zentralstelle wechselt jährlich bundesländerweise den Vorsitz („Geschäftsführender Landesjägermeister“). Generalsekretär der Zentralstelle ist Dr. Peter Lebersorger.

FACE

Die Zentralstelle österreichischer Jagdverbände  ist Mitglied der FACE, dem Zusammenschluß der Verbände für Jagd und Wildtiererhaltung in der Europäischen Union.

Die FACE wurde im März 1977 in London gegründet. Die damaligen Jagdverbände der EWG sahen im konzentrierten Lobbying in Brüssel – nahe an der Schaltzentrale der Europäischen Union – die einzige realistische Chance, der Jagd in Europa eine gemeinsame Stimme zu verleihen.

Ausführliche Informationen über die FACE finden Sie unter

www.face.eu

Öffentlichkeitsarbeit

Die Pressestelle der Zentralstelle sorgt für die Betreuung der Medien und koordiniert die Öffentlichkeitsarbeit (Pressereferent Hans-Friedemann Zedka).

In den letzten Jahren wurden mehrere Broschüren aufgelegt, darunter zu folgenden Sachthemen: Wildbrethygiene und Wildkrankheiten, Niederwildhege, Erkennen von Raubtierrissen, Richtiges Erkennen von Wildschäden am Wald, Lebensraumverbesserung im Bergland, Direktvermarktung von Wildbret, Wildtierskizzen zu den Wildarten Gamswild, Rotwild und Raufußhühner. Zwei Videofilme „Grüne Brücken“ und „Jagd heute“ wurden von der Zentralstelle produziert. Für die Öffentlichkeitsarbeit an unseren Kindergärten und Schulen wurden Kinderbücher in hohen Auflagenzahlen und jährlich Jugendkalender hergestellt.

Die Zentralstelle schreibt seit 1982 jährlich zwei Journalistenpreise - jeweils für Printmedien und elektronische Medien - aus.